BackUp unterstützt seit 2011 Betroffene rechtsextremer, rassistischer und antisemitischer Gewalt sowie deren soziales Umfeld und Zeug*innen in Westfalen-Lippe. Die Beratungsarbeit wird aus Bundesmitteln des Programms "Demokratie leben", aus Mitteln des Landes NRW sowie der Stadt Dortmund gefördert. Träger dieser Arbeit ist seit Januar 2014 der zivilgesellschaftliche Verein BackUp-ComeBack - Westfälischer Verein zur offensiven Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus e.V.

Grundlage der Arbeit ist die aufsuchende Beratung. Die Mitarbeitenden betreuen Menschen in ganz Westfalen-Lippe, die zum Ziel extrem rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe geworden sind oder bedroht wurden. Dabei stehen die Beratenden auf Seiten der Beratungsnehmenden – die Betroffenenperspektive ist für die Arbeit des BackUp-Teams die entscheidende Perspektive.

Logo Opferberatung BackUp

Die Mitarbeitenden orientieren sich ausschließlich an den Interessen der Ratsuchenden und unternehmen keine Schritte ohne Absprache mit den Betroffenen. Die Beratung erfolgt unentgeltlich und kann anonym gestaltet werden. Eine Anzeige ist keine Voraussetzung, um das Angebot in Anspruch zu nehmen. Ziel ist es, die Betroffenen zu stabilisieren, ihnen Sicherheit zu geben und gemeinsam mit ihnen ihre Handlungsfähigkeit weiter zu stärken.

Neben entlastenden Gesprächen und psychosozialer Beratung vermitteln sie erfahrene Ärzt*innen, Anwält*innen und Psycholog*innen. Sie begleiten Betroffene auch zur Zeug*innen-Aussage zur Polizei und zu Gerichtsterminen. Auch leisten sie psychosoziale Unterstützung im Umfeld der Betroffenen und klären Entschädigungsansprüche. Das Team von BackUp ist divers und setzt sich aus Mitarbeitenden verschiedener Arbeitsbereiche zusammen. Wenn nötig erfolgt die Beratung mit Unterstützung von Dolmetscher*innen – wenn die Sprache der Beratungsnehmenden im Team nicht vertreten sein sollte.

Kontakt


BackUp - Beratung für Opfer rechtsextremer, rassistischer und antisemitischer Gewalt
c/o BackUp-ComeBack e.V.
Stefanstraße 2, 44135 Dortmund

Mobil: 0172/1045432
Telefon: 0231/95652484

E-Mail:contact@backup-nrw.org
Website: www.backup-nrw.org

Facebook: facebook.com/backup.nrw
Twitter: twitter.com/BackUpNRW
Instagram: www.instagram.com/backup_opferberatung

Bürozeiten:
Mo – Fr: 09 – 17 Uhr

IHR KONTAKT ZU UNS

Treten Sie mit uns in Kontakt, wenn Sie Fragen zu den Angeboten haben oder Sie uns Ihre Anregungen zu den Inhalten der Webseite mitteilen wollen.

Zum Kontaktformular

Logo Bottom

Landeskoordinierungsstelle gegen

Rechtsextremismus und Rassismus

Völklinger Straße 4, 40219 Düsseldorf

Telefon: 0211/896-4844

E-Mail: info@lks.nrw