Herausforderungen

In den elf Kommunen des Kreises Minden-Lübbecke gibt es viele sehr engagierte Gruppen, die in den unterschiedlichsten zivilgesellschaftlichen Kontexten für eine starke Demokratie und eine vielfältige Gesellschaft tätig sind.

Auf der anderen Seite gibt es zahlenmäßig relativ kleine, aber aggressive extremistische Gruppierungen, die versuchen, unser gut funktionierendes Gemeinwesen zu spalten, Ängste zu schüren und Unfrieden zu stiften. So müssen Aktivitäten von Rechtsextremen wie Konzerte, Veranstaltungen sowie Verbreitung rechtsextremer Inhalte über soziale Medien und auch zunehmend Aktivitäten von Reichsbürgern im Kreisgebiet konstatiert werden. Diesen Gruppen mit einer starken Zivilgesellschaft zu begegnen ist eine zentrale Herausforderung für das Projekt im Kreisgebiet.

Zentrale Ziele

Zu den zentralen Zielen gehört die Förderung und Stärkung lokaler Bündnisse im Kreisgebiet sowie die Durchführung demokratiefördernden Aktionen innerhalb der genannten Handlungsfelder.

Zentrale Handlungsfelder

Erinnerungskultur

Der Begriff Erinnerungskultur bezeichnet den Umgang einer Gesellschaft mit der eigenen Ge-schichte. Erinnerungskultur ist daher ein zentraler Bestandsteil der Demokratiebildung und –Stärkung sowie eine gesellschaftliche, öffentliche Aufgabe der historisch-politischen Bildung.

Debattenkultur

Das Handlungsfeld Debatten/-Diskussionskultur ist in der Demokratiestärkung ein zentrales Thema, was im Netzwerk NRWeltoffen konstruktiv diskutiert wurde. Es besteht Konsens dar-über, dass der Gereiztheit, die verstärkt die Diskussionen im privaten wie im öffentlichen Raum prägt, wieder mit mehr Sachlichkeit und einer wertschätzenden Haltung begegnet wer-den muss.

Grund- und Menschenrechte

Die Grundrechte gelten für alle Menschen gleichermaßen. Sie regeln und sichern das gesell-schaftliche Miteinander, gelten als Kompass und Richtschnur des sozialen Miteinanders und bestimmen das demokratische Menschenbild.

Zentrale Maßnahmen

Im ländlichen Raum bedeuten zentrale Maßnahmen die Durchführung dezentraler Projekte auf kommunaler Ebene und die Vernetzung der einzelnen Kommunen sowie den Wissenstransfer zwischen ihnen.

Kontakt


Fachstelle NRWeltoffen
Kreis Minden-Lübbecke
Herr Daniel Kapteina
Portastr. 13, 32423 Minden,
0571-80721683
d.kapteina@minden-lübbecke.de

www.minden-luebbecke.de/Service/Integration/NRWeltoffen/

Logo: Mühlenkreis Minden-Lübbecke

IHR KONTAKT ZU UNS

Treten Sie mit uns in Kontakt, wenn Sie Fragen zu den Angeboten haben oder Sie uns Ihre Anregungen zu den Inhalten der Webseite mitteilen wollen.

Zum Kontaktformular

Logo Bottom

Landeskoordinierungsstelle gegen

Rechtsextremismus und Rassismus

Völklinger Straße 4, 40219 Düsseldorf

Telefon: 0211/896-4844

E-Mail: info@lks.nrw