Aktuelles

Vorherige Nächste

Herzlich Willkommen

auf den Seiten der Landeskoordinierungsstelle gegen Rechtsextremismus und Rassismus in Nordrhein-Westfalen.

Mehr Informationen zur Landeskoordinierungsstelle finden Sie hier.

Auf der nachfolgenden Karte können Sie sich einen Überblick über die Trägerlandschaft in NRW verschaffen und die Standorte der Beratungsstellen, der Qualifizierungsprojekte, der NRWeltoffen-Kommunen sowie der Partnerschaften für Demokratie einsehen.

Stellenausschreibungen in der Präventionsarbeit in NRW

Zur Verstärkung des Teams sucht Arbeit und Leben DGB/VHS im Kreis Herford e.V. ab dem 01. Januar 2023 eine*n neue*n Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Mobile Beratung OWL. Bewerbungsfrist: 15. Oktober 2022.
Zur Ausschreibung


Arbeit und Leben DGB/VHS im Kreis Herford e.V. sucht zum 01.12.2022 zwei Bildungsreferent*innen (m/w/d) für die Fachstelle NRWeltoffen im Kreis Herford. Bewerbungsfrist: 15. Oktober 2022.
Zur Ausschreibung

Alle Standorte im Überblick

Filterfunktion

Map Marker

NRWeltoffen im Kreis Herford

Handlungsschwerpunkte des Projekts

  • Bildungsarbeit in den Themenfeldern Rassismuskritik und Rechtsextremismusprävention
  • Vernetzung und Unterstützung von lokaler Zivilgesellschaft

Mehr Infos

Fachstelle NRWeltoffen im Kreis Herford – Lokales Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus und Rassismus
c/o Arbeit und Leben im Kreis Herford DGB/VHS e.V.
Kreishausstraße 6, 32051 Herford


Telefon: 05221/2757255 und 05221/2757254
E-Mail:
post@gegenrechts.info

Website: www.gegenrechts.info
Instagram: @gegenrechts_imkreisherford

Büroerreichbarkeit (telefonisch):
Mo-Do: 10-15 Uhr

Map Marker

NRWeltoffen Köln

Handlungsschwerpunkte des Projekts

  1. Ausbau und Verstetigung von Bildungsarbeit
    a) gegen Rechtsextremismus und Rassismus
    b) für Demokratie und Vielfalt
    c) rassismuskritische Bildungsarbeit
  2. Unterstützung der Antidiskriminierungsarbeit (unter Berücksichtigung des Empowerments von People of Colour)
  3. Unterstützung der Arbeit mit Geflüchteten
  4. Förderung und Würdigung zivilgesellschaftlichen Engagements

Querschnittsfelder: Partizipation, Förderung von Debattenkultur, Intersektionalität

Mehr Infos

NS-Dokumentationszentrum
Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus (ibs)

Hans-Peter Killguss
Appellhofplatz 23 - 25, 50667 Köln
Telefon: 0221/221-27963
Telefax: 0221/221-25512
E-Mail: hans-peter.killguss@stadt-koeln.de

Website: www.nsdok.de

Map Marker

PfD Aachen

Partnerschaft für Demokratie Aachen („Demokratie leben!“)
an der Volkshochschule Aachen in Kooperation mit Arbeit und Leben DGB/VHS NRW e.V.

Unterstützung und Vernetzung von Initiativen und Vereine zur Stärkung der demokratischen Kultur in
Aachen. Aufklärungsarbeit und Weiterbildung zu den Themen (lokaler) Rechtsextremismus, Antisemitismus,
Rassismus und Demokratieförderung durch Veranstaltungen und Hintergrundtexte auf der Projekthomepage.

Kontakt:
Koordinierungs- und Fachstelle der Stadt Aachen gegen Rechtsextremismus im Bundesprogramm
"Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit"
Theresa Linkhorst
Arbeit und Leben DGB/VHS NRW e.V.
Peterstraße 21-25, 52062 Aachen

Telefon:0241/4792-182
Fax: 0241/406023
E-Mail: demokratie.leben@mail.aachen.de

Website: www.demokratie-leben-aachen.de
Facebook: https://www.facebook.com/lap.aachen
Twitter: https://twitter.com/LAP_AC
Instagram: https://www.instagram.com/democr.ac.y/

Bürozeiten:
Mo - Fr: 9 - 15 Uhr

Map Marker

PfD Ahlen

„Demokratie leben! – Eine Idee vom Glück!“, Partnerschaft für Demokratie Ahlen

„Demokratie leben! Eine Idee vom Glück“ ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Ahlen, der AWO Ruhr-Lippe-Ems und dem Bürgerzentrum Schuhfabrik. Die PfD in Ahlen setzt sich seit dem Jahr 2015 für ein demokratisches Gemeinwesen und die Förderung von Gleichberechtigung, Chancengleichheit und Solidarität ein.

Koordinierungs- und Fachstelle
Frau Justine Dziaduch, Mitarbeiterin der AWO Ruhr-Lippe-Ems
Telefon: 02382/59765
E-Mail: dziaduchj@stadt.ahlen.de

Federführendes Amt
Christiane Heuser, Mitarbeiterin der Stadt Ahlen
Telefon: 02382/59305
E-Mail: heuserc@stadt.ahlen.de

 

Anschrift
Stadt Ahlen
Verwaltungsgebäude II
Fachbereich 5
Südstraße 41, 590227 Ahlen

www.demokratie-leben-ahlen.de

Map Marker

PfD Bedburg

Partnerschaft für Demokratie Bedburg
Projekttitel: Bedburg lebt Demokratie

Unter dem Motto „Bedburg lebt Demokratie“ versucht die PfD Bedburg diese erlebbar zu machen und legt den Fokus auf Partizipation und präventive Maßnahmen. Bürger*innen sollen empowert werden, sich für Demokratie zu engagieren, die Stadt mitzugestalten und bestehende Ansichten zu hinterfragen. Stadtgeschichte soll allen zugänglich gemacht werden.

Kontaktdaten
Stadt Bedburg
Stabsstelle Soziale Stadt
Am Rathaus 1, 50181 Bedburg

Externe Koordinierung- und Fachstelle
Integralis e.V.

Website: www.bedburg-lebt-demorkatie.de
Instagram: bedburglebtdemokratie

Map Marker

PfD Dinslaken

Partnerschaft für Demokratie Dinslaken

Kannste ma eben mit anpacken? In Dinslaken unterstützen wir Diejenigen, die die Courage haben etwas anzupacken, etwas Neues zu lernen, sich einzubringen und den eigenen Horizont zu erweitern. Wir fördern seit 2011 große und kleine Ideen für ein demokratisches Miteinander.

Federführendes Amt
Stadt Dinslaken
Petra Kulhoff

Vorstandsbereich II, Leitung Stabsstelle Sozial- und Jugendhilfeplanung
Wilhelm-Lantermann-Str. 65, 46535 Dinslaken

Telefon: 02064/66215
E-Mail: petra.kulhoff@dinslaken.de

Website: http://www.dinslaken.de und www.tolerantes-dinslaken.de

Map Marker

PfD Dortmund

Partnerschaft für Demokratie Dortmund

Die Partnerschaft für Demokratie in Dortmund fördert zielgerichtete Aktivitäten und Projekte zur Stärkung der Dortmunder Zivilgesellschaft in der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus in dieser Stadt. Sie unterstützt Zivilgesellschaft und Projektnehmer fachlich-inhaltlich, finanziell und administrativ.

Förderverein Gedenkstätte Steinwache/ Internationales Rombergpark-Komitee e.V.
Kim Wollnik (Externe Projektbegleitung)
Telefon: 0178/6882443
E-Mail: pfd.dortmund@gmail.com

Stadt Dortmund – Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie
Ansprechpartner Julian Becker
Telefon: 0231 / 50 27305
E-Mail: vielfalt@dortmund.de

Website: www.aktivgegenrechtsextremismus.de und www.vielfalt.dortmund.de
Instagram: @pfd_dortmund
Twitter: @DortmundPfD

Map Marker

PfD Duisburg

Jugendring der Stadt Duisburg e.V.

Die Stadt Duisburg ist seit Projektstart 2015 als Partnerschaft für Demokratie vertreten und verfolgte seit Beginn an folgende drei Handlungsfelder: Netzwerkarbeit zur Stärkung der lokalen Demokratie, schulische und außerschulische Präventionsarbeit und die Förderung interkultureller Arbeit.

Claubergstraße 20-22, 47051 Duisburg
Ansprechpartner Burak Kilit

Telefon: 0203/26246
E-Mail: b.kilit@jugendring-duisburg.de

Website: https://www.jugendring-duisburg.de/

Bürozeiten:
Mo - Fr: 10-15 Uhr

 

Map Marker

PfD Düsseldorf

Demokratie leben - Partnerschaften für Demokratie Düsseldorf

Die Partnerschaft für Demokratie in Düsseldorf fördert Projekte, die sich für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander einsetzten. Weiterhin informiert, berät und unterstützt sie durch Fortbildungen, Workshops, Fachtage und Feste.

Fach- und Koordinierungsstelle:
Aktion Gemeinwesen und Beratung e.V.

Himmelgeister Straße 107, 40225 Düsseldorf

E-Mail: info@demokratie-duesseldorf.de
Telefon: 0211/87664541

Bürozeiten:
Mo - Fr: 9 - 15 Uhr

Map Marker

PfD Gevelsberg

Partnerschaft für Demokratie Gevelsberg

Ziele des PfD Gevelsberg sind die Einbindung aller zivilgesellschaftlichen und staatlichen Akteure, die Stärkung der Selbstorganisation und Selbsthilfe in sozial belasteten Stadtteilen sowie die Weiterentwicklung des Jugendforums. Darüber hinaus bietet sie ziel- und themenspezifische Ansprache von Kitas, Primar- und Sekundarschulen. Sie versucht, „Vorbilder“ aus der Region zu gewinnen.

Koordinierungs- und Fachstelle
DIA gGmbH

Mittelstraße 86-88, 58285 Gevelsberg

Anprechsperon: Herr Damian Stronczik

Telefon: 02332/9186155
E-Mail: stronczik@dia-demokratieundarbeit.de

Website: http://dia-demokratieundarbeit.de/wordpress/
Facebook: @demokratieleben.Gev

 

 

Map Marker

PfD Hagen

Partnerschaft für Demokratie Hagen

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ setzen sich in Hagen zahlreiche Initiativen und Vereine für ein vielfältiges, gewaltfreies und demokratisches Miteinander ein. Der Jugendring Hagen unterstützt die Projektträger und das Jugendforum „Ideenlabor“ bei der Umsetzung ihrer Ideen.

Jugendring Hagen e.V.
Ansprechperson: Johanna Förster
Dödterstraße 10, 58095 Hagen

Telefon: 02331/3492024
E-Mail: info@jugendring-hagen.de

Website: https://www.jugendring-hagen.de/
Facebook: @jugendring.hagen

Instagram: @jugendring_hagen

Map Marker

NRWeltoffen / PfD Hamm

Die Werkstadt setzt sich für Vielfalt, Toleranz und Demokratie in Hamm ein. Sie vereint das Landesprojekt NRWeltoffen mit dem Bundesprojekt „Demokratie Leben!“ vor Ort. Schwerpunkte sind die Beratung und Vernetzung von zivilgesellschaftlichen Akteuren, sowie die aktive Demokratieförderung in Hamm.

Mehr Infos

Werkstadt für Demokratie und Toleranz
In Trägerschaft des Evangelischen Kirchenkreises Hamm
Nassauerstr 31,59065 Hamm

Telefon: 02381/142182
E-Mail: werkstadt@kirchenkreis-hamm.de

Instagram: @werkstadthamm
Facebook: https://www.facebook.com/werkstadtDT

Map Marker

PfD Hattingen

Partnerschaft für Demokratie Hattingen

Hattingen bietet Heimat für Menschen verschiedener Herkunft. Daher liegt unser Schwerpunkt darin, diese Vielfalt zu zeigen, möglichst viele Hattinger*innen einzubinden, die Gleichwertigkeit aller Menschen herauszustellen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt weiterhin zu stärken. Dies erreichen wir über Begegnung, Bildung und Beteiligung.

Koordinierungs- und Fachstelle
Jerome Eckenbach (IFAK e.V.)
Bürgerzentrum Holschentor
Talstrasse 8, 45525 Hattingen

Mobil: 0175/4434734
E-Mail: info@pfd-hattingen.de


Federführendes Amt (Stadt Hattingen)
Olaf Jacksteit
Rathaus
Rathausplatz 1, 45525 Hattingen
Telefon: 02324/204-3150
E-Mail: o.jacksteit@hattingen.de

Website: www.pfd-hattingen.de
Facebook: https://www.facebook.com/pfdhattingen
Instagram: https://www.instagram.com/pfdhattingen/

Map Marker

PfD Herne

"Partnerschaft für Demokratie" Herne

Für die PfD Herne ist der Programmdreiklang handlungsleitend. Ein Schwerpunkt liegt hierbei jedoch auf der Vielfaltgestaltung. Neben dem Thema Vorurteile sind Antiziganismus und Homo- und Transfeindlichkeit Schwerpunkte der Arbeit. 

Federführendes Amt
Holger Höhner-Mertmann
Telefon: 02325/655657
E-Mail: holger.hoehner-mertmann@herne.de


Koordinierende Fachstelle
Elena Franz
Mobil: 0152/54518906
E-Mail: franz@ifak-bochum.de

 

Website: www.pfd-herne.de
Instagram @pfdherne
Facebook: Partnerschaft für Demokratie Herne

Map Marker

PfD Herten

Die Partnerschaft für Demokratie Herten gehört zu dem bundesweiten Projekt „Demokratie leben!“

Ziele:

  • Extremismus, Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit vorbeugen
  • Demokratiebildung und demokratische Teilhabe fördern
  • Stärkung und Gestaltung von Vielfalt in der Stadtgesellschaft
  • Sensibilisierung zur Erkennung faschistischer Strukturen

Kontaktdaten der Koordinierungs- und Fachstellen:

Stadt Herten
Sabine Weißenberg
VHS Herten/Demokratie leben!
Resserweg 1, 45699 Herten
Telefon: 02366/303541
E-Mail: s.weissenberg@herten.de

 

Daniela Franken-Vahrenholt
Haus der Kulturen/AWO
Vitusstraße 20, 45699 Herten
Telefon: 02366/180713
E-Mail: d.vahrenholt@haus-der-kulturen.de

 

Website: http://www.demokratie-leben-herten.de

Map Marker

PfD Lippe

Kreis Lippe Demokratie leben

Das Projekt in Lippe fördert den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Stärkung demokratischer Werte mit dem Schwerpunkt Jugend.

Kreis Lippe - Der Landrat
Fachbereich Soziales und Integration
Team 500.3 Kommunales Integrationszentrum
Projekt Demokratie leben!
Braunenbrucher Weg 18, 32756 Detmold

Telefon: 05231/62-1489
E-Mail: Demokratie.leben@kreis-lippe.de

Map Marker

PfD Mettmann

Partnerschaft für Demokratie Mettmann

Die Koordinierungs- und Fachstelle im Bundesprogramm „Demokratie leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ ist beim Caritasverband für den Kreis Mettmann e.V. angesiedelt.

Ziel unserer Partnerschaft ist es, lokale Bedarfe und Herausforderungen zu lokalisieren und handlungsorientierte Aktivitäten zu entwickeln. Zudem werden Projekte unterstützt, die das Demokratieverständnis fördern und sich gegen rechtsextreme, antisemitische, rassistische und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit wenden.

Kontakt:
Tigsty Asfaw
Caritas
verband für den Kreis Mettmann e.V.
Fach- und Koordinationsstelle "Demokratie Leben"
Turmstraße 5a, 40878 Ratingen

Telefon: 02102/1004978
Mobil: 0172/2945230
E-Mail: 
tigsty.asfaw@caritas-mettmann.de

Map Marker

PfD Mülheim

Partnerschaft für Demokratie Mülheim

Die Stadt Mülheim an der Ruhr realisiert gemeinsam mit dem Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. die Partnerschaft für Demokratie Mülheim. Die Partnerschaft ist eng mit Akteur*innen der Stadt vernetzt und fördert Vielfalt und Wertschätzung, Demokratiebildung, Präventive Arbeit gegen Extremismus und Beteiligung und Partizipation.


Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Mülheim
Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V.
Wallstraße 7, 45468 Mülheim an der Ruhr

Ansprechpersonen:
Katharina Wehner, Telefon: 0208/97068213
Michelle Blase, Telefon: 0208/97068216
E-Mail: demokratieleben@cbe-mh.de

 

Federführendes Amt der Partnerschaft für Demokratie Mülheim
Stadt Mülheim an der Ruhr
Am Rathaus 1, 45468 Mülheim an der Ruhr

Ansprechperson:
Kira Kirchhoff, Telefon: 0208-4554569
E-Mail: kira.kirchhoff@muelheim-ruhr.de
Website: www.muelheim-ruhr.de/demokratie

Map Marker

PfD Oberhausen

Partnerschaft für Demokratie Oberhausen

Engagement gegen Rechts, Fremdenfeindlichkeit und für ein tolerantes Miteinander werden mit Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie – Leben!“ und der Stadt Oberhausen seit Juni 2015 gefördert. Gemeinsam mit einem breit aufgestellten Begleitausschuss unterstützt die Koordinierungs- und Fachstelle Projekte, die Demokratie fördern, Vielfalt gestalten und Diversität und Toleranz in unserer Stadtgesellschaft stärken.

Koordinierungs- und Fachstelle
AWO–Oberhausen
Partnerschaft für Demokratie

Dirk Paasch
Marie-Juchacz-Weg 1, 46047 Oberhausen
Telefon: 0208/850007088
E-Mail: paasch@awo-oberhausen.de

Website: www.demokratie-leben-oberhausen.de und www.demokratiebuero.de

Bürozeiten:
Mo - Do: 8 -16 Uhr
Fr:         8 - 13.30 Uhr

Map Marker

PfD Paderborn

Partnerschaft für Demokratie Kreis Paderborn

Die PfD Kreis Paderborn ist Teil des "DemokratieBüros Vielfalt lieben" und setzt sich für die Partizipation zivilgesellschaftlich Aktiver im Kreisgebiet Paderborn ein. Vielfalt, Demokratie, Antirassismus sowie Rechtsextremismusprävention stellen die Schwerpunkte dar. Außerdem gibt es das Jugendforum Padouk, dass sich für die Anliegen Jugendlicher stark macht.

"DemokratieBüro Vielfalt lieben" ,PfD Kreis Paderborn
im Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19, 33142 Büren

Victoria Evers
Telefon: 02955/762217
E-Mail: demokratieleben@vielfalt-lieben.de

Website: www.vielfalt-lieben.de
Instagram: vielfalt_lieben_pb
Instagram Jugendforum Padouk: padouk_pb

Map Marker

PfD Rheda-Wiedenbrück

Partnerschaft für Demokratie Rheda-Wiedenbrück

Die Demokratiepartnerschaft Rheda-Wiedenbrück ist Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Wir unterstützen Projekte zur Demokratiestärkung und Extremismusprävention. Unser derzeitiger Fokus liegt auf der Jugendpartizipation sowie der Frühprävention. Das Herzstück unserer Arbeit ist das Jugendforum.

Die Koordinierungs- und Fachstelle für die „Demokratiepartnerschaft Rheda-Wiedenbrück“ ist bei der Volkshochschule Reckenberg-Ems im Fachbereich 1 „Politik, Gesellschaft, Umwelt“ angesiedelt:

Dr. Sybille Schneiders (Leitung Fachbereich 1)
Kirchplatz 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon: 05242/9030-101

E-Mail: sybille.schneiders@vhs-re.de

Melina Silberberg (Koordinatorin)
Zozan K. Tomar (Koordinatorin)
Kirchplatz 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon: 05242/9030-144 / -132

E-Mail: demokratie-leben@vhs-re.de

Das Federführende Amt ist bei der Stadt Rheda-Wiedenbrück im Fachbereich „Soziales und Integration“ angesiedelt:
Stadt Rheda-Wiedenbrück, Abteilung Integration
Larissa Varol
Bahnhofsplatz 12–16, 33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon: 05242/963 270

E-Mail: larissa.varol@rh-wd.de

Website: https://www.vhs-re.de/demokratie-leben/aktuelles und https://www.rheda-wiedenbrueck.de/leben-in-rheda-wiedenbrueck/gesellschaft-soziales/integration/projekt-demokratie-leben/
Facebook: https://www.facebook.com/Demokratiepartnerschaft-Rheda-Wiedenbr%C3%BCck-1737888826517332
Instagram: https://www.instagram.com/jugendforum.rhwd/

Map Marker

PfD Rhein-Kreis-Neuss

Rhein-Kreis Neuss - Kommunales Integrationszentrum/ Demokratie leben!

Der Rhein-Kreis Neuss ist seit 2015 Teil des Förderprogramms „Demokratie leben!“, des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.In der heutigen Zeit ist es wichtig, sich für eine bunte Gesellschaft und ein demokratisches Miteinander, für Menschen die auf Grund verschiedener Eigenschaften, verachtet, angefeindet, diskriminiert werden oder ihnen Gewalt angetan wird, einzusetzen. Wir sagen ganz klar: „Seid bunt und laut und wunderbar“.

Federführendes Amt:
Rhein-Kreis Neuss, Kommunales Integrationszentrum
Lindenstraße 10, 41515 Grevenbroich
Yvonne Crynen
Telefon: 02181/6015065
E-Mail:
yvonne.crynen@rhein-kreis-neuss.de

 

Koordinierungs- und Fachstelle:
CaritasSozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH, Fachdienst für Integration und Migration (FIM)
Salzstraße 55, 41460 Neuss
Natasa Sirigu
Telefon: 02131/269330
E-Mail:
natasa.sirigu@caritas-neuss.de

Diakonie Rhein-Kreis Neuss – „Die Rübe“
Knechtstedener Straße 20, 41540 Dormagen
Sascha Jäckel
Telefon: 02133/244447
E-Mail: s.jaeckel@diakonie-rkn.de

Website: https://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/demokratie-leben/ueber-uns/

 

Map Marker

PfD Schloss Holte-Stukenbrock

Die PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE SCHLOSS HOLTE-STUKENBROCK im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ ist ein lokales Netzwerk, welches Projekte der Demokratieförderung, Vielfaltsgestaltung und Partizipation initiiert und fördert. Zielgruppen sind u.a. Ehrenamtliche, pädagogische Fachkräfte sowie Kinder/Jugendliche.

Volkshochschule Verl – Harsewinkel – Schloß Holte-Stukenbrock
Marc Jacobsen
Kirchstraße 2, 33758 Schloß Holte-Stukenbrock


Telefon: 05207 / 9174 – 22
E-Mail: marc.jacobsen@gt-net.de
Website: https://www.vhs-vhs.de/demokratie-leben/

Bürozeiten: Mo - Do

Map Marker

PfD Siegen

Partnerschaft für Demokratie Siegen/ „Demokratie leben!“ Siegen

„Demokratie leben!“ Siegen setzt sich für eine vielfältige und tolerante Gesellschaft und gegen Menschenfeindlichkeit jeglicher Art ein und fördert lokale Projekte innerhalb dieser Themenfelder.

Externe Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Siegen
beim Caritasverband Siegen-Wittgenstein e.V.
Lisa Bleckmann, Projektkoordinatorin
Häutebachweg 5, 57072 Siegen

Telefon: 0271/23602-38
E-Mail: l.bleckmann@caritas-siegen.de
Offene Sprechstunde: Mittwochs 9 – 11 Uhr

Stadtjugendring Siegen
Rikka Lesch
Jugendfonds
Telefon: 0271/4042113
E-Mail: r.lesch@siegen.de

Website: https://www.caritas-siegen.de/demokratie-leben/
Facebook: https://www.facebook.com/DemokratieLebenSiegen/

Map Marker

PfD Waltrop

Partnerschaft für Demokratie, Stadt Waltrop

Ziele sind die Förderung eines vielfältigen Zusammenlebens und der politischen Bildung, Vermeidung von Ausgrenzung und Extremismus sowie  das Wachhalten einer Erinnerungs- und Mahnkultur mit Gegenwartsbezug. Zudem stärken wir das ehrenamtliche Engagement und vernetzen und qaulifizieren die Bürgerschaft.

Federführendes Amt:
Stadt Waltrop
Münsterstraße 1, 45731 Waltrop

Lene Wegen
Telefon: 02309/930-210
E-Mail: lene.wegen@waltrop.de

Bürozeiten:
Mo - Fr:  9 - 12 Uhr
Mo - Di: 14 - 16 Uhr
Do: 14 - 17 Uhr

Map Marker

PfD Witten

Partnerschaft für Demokratie Witten

Seit 2015 beteiligt sich die Stadt Witten mit Unterstützung der vhs Witten | Wetter | Herdecke am Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des BMFSFJ als lokale Partnerschaft für Demokratie. Ab dem Jahr 2020 lauten die Kernziele „Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus vorbeugen“.

Koordinierungs- und Fachstelle:
Susanne Klönne
vhs Witten | Wetter | Herdecke
Telefon: 02302/581-8680

E-Mail: susanne.kloenne(at)vhs-wwh.de

Website: www.pfd-witten.de

Federführendes Amt:
Michael Lüning
Stadt Witten Amt für Jugendhilfe und Schule
Telefon: 02302/581-5103

E-Mail: michael.luening@stadt-witten.de
 

Jugendforum:
Marco Eckelt
vhs Witten | Wetter | Herdecke
Telefon: 02302/581-8686

E-Mail: marco.eckelt(at)vhs-wwh.de

Map Marker

PfD Wuppertal

Partnerschaften für Demokratie Wuppertal

Mit einer Vielzahl an Projektträgern und Kooperationspartner:innen wurden bisher gemeinsam über 145 Projekte gegen Rassismus und Rechtsextremismus – für Vielfalt und Demokratie durchgeführt. Ziel ist u.a. die Vernetzung der lokalen Akteur:innen und Sensibilisierung der Stadtgesellschaft zu den Themenfeldern.

Fach- und Koordinierungsstelle
Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
Bendahler Straße 29, 42285 Wuppertal

Ansprechperson:
Oliver Schulten
Telefon: 
0202/254-3227
E-Mail:
oliver.schulten@initiative.wuppertal.de 
Website:
www.wuppertaler-initiative.de
Facebook: Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz

Map Marker

NRWeltoffen Aachen

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Förderung der Zivilgesellschaft – für ein weltoffenes Aachen
  • Stärkung der von Rassismus Betroffenen
  • Aufklärungs- und Bildungsarbeit (VHS Aachen) zu:
    • Rassismus (Alltagsrassismus, Institutioneller Rassismus)
    • Antisemitismus
    • Rechtsextremismus
    • Kritische postkoloniale Perspektiven
    • Nationalismus in der Einwanderungsgesellschaft 
    • Ideologien der Ungleichwertigkeit

Mehr Infos

Projektleitung NRWeltoffen Aachen
Volkshochschule Aachen

Richard Gebhardt

Peterstraße 21-25, 52062 Aachen
Telefon: 0241/4792-177
Fax: 0241/406023
E-Mail:richard.gebhardt@mail.aachen.de
Bürotage: Di, Do, Fr (ab 10 Uhr), Raum 419

Website: https://www.vhs-aachen.de/programm/politik-gesellschaft/nrweltoffen/
Facebook: https://de-de.facebook.com/NRWeltoffenAachen/

Instagram: https://www.instagram.com/democr.ac.y/

Map Marker

Quartiersdemokraten Dortmund

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Das Projekt Quartiersdemokraten ist eine Fachstelle für die Rechtsextremismusprävention in Dortmund-Dorstfeld. Es unterstützt seit 2017 Akteur*innen, die sich für eine demokratische Kultur einsetzen. Ziel ist es, das Engagement gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus zu stärken.

Mehr Infos

Team: Vivianne Dörne & Annica Lang
Telefon: 0231/53 45 37 24
E-Mail: kontakt@quartiersdemokraten.de

Unterstützt durch: Stadt Dortmund - Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie
Telefon: 0231/50 26 15 6
E-Mail: vielfalt@dortmund.de

Website: www.quartiersdemokraten.de und www.vielfalt.dortmund.de
Facebook: www.facebook.de/quartiersdemokraten
Twitter: qd_dorstfeld
Instagram: www.instagram.com/quartiersdemokraten

 

 

Map Marker

NRWeltoffen Düren

Handlungsschwerpunkte des Projekts

  • Bildungsangebote für Schulen und Jugendeinrichtungen
  • Information und Weiterbildung von pädagogischen Fachkräften
  • Qualifizierung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für antirassistische Bildungsarbeit
  • Erinnerungskultur und Umgang mit Erinnerungsorten im Kreis Düren im Hinblick auf die Nationalsozialistische Vergangenheit der Region

Mehr Infos

Kreis Düren
Amt für Schule und Bildung
Anna Pöhls
Bismarckstr. 16, 52351 Düren
02421 22 1040 023
amt40@kreis-dueren.de

Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt
Karl Panitz
Peter-Schlack-Straße 19, 52372 Kreuzau
Telefon: 02422/903703
E-Mail:
panitz@duerener-buendnis.de
Website: http://www.duerener-buendnis.de/nrweltoffen-integriertes-handlungskonzept-gegen-rechtsextremismus-und-rassismus/

Map Marker

NRWeltoffen Euskirchen

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Erscheinungsformen extrem rechter Szenen im Raum Euskirchen
  • Perspektiven der Menschen, die von Rassismus und Antisemitismus betroffen sind
  • Handlungsmöglichkeiten gegen die extreme Rechte sowie gegen Ausgrenzung und Diskriminierung

Mehr Infos

Projektträger: Kreis Euskirchen
Jülicher Ring 32, 53879 Euskirchen
Telefon: 02251/15334

Projektpartner: Vogelsang IP gemeinnützige GmbH
NS-Dokumentation Vogelsang / Akademie Vogelsang IP
Vogelsang 70, 53937 Schleiden
Telefon: 02444/91579-0
E-Mail: info@vogelsang-ip.de

Koordinierende Fachstelle: Weltoffen-Team für den Kreis Euskirchen
Sabine Weber, Telefon: 02444/91579-213
Katharina Wonnemann, Telefon: 02444/91579-196
E-Mail: weltoffen@kreis-euskirchen.de

Website: www.kreis-euskirchen-ist-weltoffen.de
Instagram: @nrweltoffen_kreis_euskirchen
Facebook: NRWeltoffen Kreis Euskirchen

Map Marker

NRWeltoffen - gegen Rassismus und Rechtsextremismus im Kreis Mettmann

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Intersektionaler Ansatz
  • Sensibilisierung von Multiplikator*innen
  • Beratungsinfrastruktur für von Alttagsrassismus betroffene Menschen

Mehr Infos

NRWeltoffen Kreis Mettmann
Kreis Mettmann / Der Landrat
Kreisintegrationszentrum
Jessie Paczulla
Düsseldorfer Str. 47, 40822 Mettmann

Telefon: 02104/99-2211
E-Mail: jessie.paczulla@kreis-mettmann.de
Website:https://www.kreis-mettmann.de/Weitere-Themen/Soziales/Integration/Rassismuskritische-Arbeit

 

Map Marker

Koordinierungsstelle des Netzwerks gegen Rechts im Oberbergischen Kreis

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Jugendarbeit, Schule, Politische Erwachsenenbildung, Neue Medien / Medienkompetenz, Arbeitswelt, Kunst und Kultur, Sport

Mehr Infos

Koordinierungsstelle Netzwerk gegen Rechts im Oberbergischen Kreis
Projektleitung: Nadine Lindörfer
Kleine Bergstraße 7, 51643 Gummersbach

Telefon: 02261/9877668
Mobil: 0160/96906178
E-Mail: netzgegenrechts-obk@pariberg.de

Website: https://www.netzgegenrechts-oberberg.org/
Facebook: @NgR.OBK

Map Marker

NRWeltoffen Rhein-Erft-Kreis

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Rassismuskritische Bildung
  • Extrem rechte Ideologie und Erscheinungsformen
  • Förderung von Zivilgesellschaftlichem Engagement

Mehr Infos

Aktionsbündnis für Demokratiestärkung und Antirassismus (a.d.a.)  Rhein-Erft-Kreis / ASH-Sprungbrett e.V.
E-Mail: ada@ash-sprungbrett.de

Projektleitung: Katharina Dammer
02271 – 6771456
k.dammmer@ash-sprungbrett.de

Referentin: Claudia Maierski
02271/6701923
c.maierski@ash-sprungbrett.de

Referentin: Ursula Klein
02271/7542315
u.klein@ash-sprungbrett.de

Website: www.ada-rheinerft.de
Facebook: https://www.facebook.com/adarheinerft

Instagram: https://www.instagram.com/adarheinerft/

 

Map Marker

NRWeltoffen Bielefeld

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Stärkung präventiver Maßnahmen gegen Rassismus und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in Zusammenarbeit mit kommunalen und zivilgesellschaftlichen Organisationen
  • Stärkung bzw. Erweiterung von bestehenden zivilgesellschaftlichen und kommunalen rassismuskritischen und Demokratie fördernden Netzwerken
  • Stärkung und Ausbau von politischer Bildung in städtischen Einrichtungen

Mehr Infos

Kommunale Integrationszentrum Bielefeld
Hidayet Tuncer

Niederwall 23, 33602 Bielefeld

E-Mail: hidayet.tuncer@bielefeld.de
Website: https://ki-bielefeld.de/214-Demokratiefoerderung-_Rassismuskritik

Bürozeiten: 8 -16.30 Uhr

Map Marker

NRWeltoffen Wuppertal

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Auch in Wuppertal werden Menschen tagtäglich mit (Alltags-) konfrontiert. Eine möglichst breit aufgestellte, solidarische und wehrhafte Zivilgesellschaft kann Unterstützung von Betroffenen ermöglichen und Rassismus bekämpfen. Hierbei ist auch die Sichtbarmachung von Vielfalt und einer offenen Stadtgesellschaft ein Gegengewicht zu rechter, rassistischer Hetze und Ideologien. Die im Handlungsprogramm für Demokratie und Toleranz der Stadt Wuppertal aufgeführten Handlungsfelder - insbesondere Öffentlichkeit, Bildung, außerschulische Jugendbildung, Internet und soziale Medien sowie Chancengleichheit und kulturelle Vielfalt - greifen den Handlungsbedarf insbesondere bezüglich der  Schwerpunkte Antisemitismus, antimuslimischer Rassismus und institutioneller Rassismus auf.

Mehr Infos

NRWeltoffen Wuppertal
Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
Bendahler Straße 29
, 42285 Wuppertal
Ansprechperson: Nina Bramkamp

Telefon: 0202/254-3005

Mobil: 0160/92358251
E-Mail: nina.bramkamp@initiative.wuppertal.de

Website: www.wuppertaler-initiative.de
Facebook: Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz

Map Marker

NRWeltoffen im Kreis Minden-Lübbecke

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Erinnerungskultur, Diskussions- und Debattenkultur und Grund- sowie Menschenrechte

Mehr Infos

Fachstelle NRWeltoffen
Kreis Minden-Lübbecke
Herr Daniel Kapteina
Portastraße 13, 32423 Minden

 

Telefon: 0571-80721683
E-Mail: d.kapteina@minden-lübbecke.de
Website: www.minden-luebbecke.de/Service/Integration/NRWeltoffen/

Map Marker

NRWeltoffen Krefeld

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Evaluation der Umfrage und partizipative Entwicklung des lokalen Handlungskonzepts mit dem Steuerungsgremium
  • Konkretisierung der Zielsetzungen
  • Entwicklung von Maßnahmen und Angeboten

Mehr Infos

NRWeltoffen Krefeld
Stadt Krefeld, Fachbereich 56 Migration und Integration
Abteilung Integration, 56/20 Strategisches Netzwerkmanagement
Hansastraße 32, 47799 Krefeld

Dr. Tagrid Yousef
Telefon: 02151/86-2502
E-Mail: tagrid.yousef@krefeld.de

Madita Leenders
Telefon: 02151/86-2824

E-Mail: madita.leenders@krefeld.de


Website: https://www.krefeld.de/de/migration-integration/kommunales-integrationszentrum/
Facebook: https://www.facebook.com/pages/category/Public---Government-Service/Integration-in-Krefeld-108162014121218/

Map Marker

NRWeltoffen Solingen

Mehr Infos

Federführendes Amt:
Stadtdienst Integration
Michael Roden
Friedrichstraße 46, 42655 Solingen
Telefon: 0212/290-2720
E-Mail:
m.roden@solingen.de

Koordinierungs- und Fachstelle:
Diakonisches Werk Solingen
Wolfgang Arzt und Kristiina Albrecht
Kasernenstraße 21-23, 42651 Solingen
Telefon: 0212/231287
E-Mail:
wolfgang.arzt@evangelische-kirche-solingen.de
E-Mail: kristiina.albrecht@evangelische-kirche-solingen.de

Map Marker

NRWeltoffen Heinsberg

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  1. Schulen
  2. Erwachsenbildung (Anton-Heinen-Volkshochschule)
  3. Jugendarbeit über Jugendämter
  4. Erwachsenenbildung (Vereine/Initiativen)
  5. Kommunen
  6. Öffentlichkeitsarbeit
  7. Bündnis gegen Rechts  - für Demokratie und Toleranz im Kreis Heinsberg

Mehr Infos

Kreis Heinsberg
Zentrum für kommunale Bildung und Integration
- NRWeltoffen –

Maria Sprenger
Postanschrift: Valkenburger Str. 45
Dienstgebäude: Oberbrucher Str. 1
52525 Heinsberg

Telefon: 02452 13 4229
Fax: 02452 13 88 4229
E-Mail: maria.sprenger@kreis-heinsberg.de

Website: https://service.kreis-heinsberg.de/dienstleistungen-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/14741/show

Map Marker

NRWeltoffen Gelsenkirchen

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Prävention von Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus und Demokratieförderung
  • Finanzielle Förderung und fachliche Begleitung von zivilgesellschaftlichen Präventionsmaßnahmen
  • Fortbildung und Vernetzung von relevanten Akteur*innen und Fachkräften
  • Bildungsveranstaltungen für Interessierte

Mehr Infos

NRWeltoffen Gelsenkirchen
Sarah Prütz
Stadt Gelsenkirchen

Referat Kinder, Jugend und Familien, 51/3 – Fachstelle gegen Rechtsextremismus und Rassismus
Kurt-Schumacher-Straße 4, 45875 Gelsenkirchen

Telefon: 0209/169-2474
E-Mail: sarah.pruetz@gelsenkirchen.de
Website: https://www.gelsenkirchen.de/de/Soziales/Hilfen_in_Not/Demokratief%C3%B6rderung/

Map Marker

Mobile Beratung im Regierungsbezirk Köln

Träger der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Köln ist die Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus (ibs). Sie wurde 2008 im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln eingerichtet. 

Mehr Infos

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Köln
Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln
Appellhofplatz 23 – 25, 50667 Köln

Telefon: 0221/221-27162
Fax: 0221/221-25512 

E-Mail: ibs@stadt-koeln.de
Website: www.mbr-koeln.de

Map Marker

Mobile Beratung im Regierungsbezirk Arnsberg

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg ist in die Gewalt Akademie Villigst (GAV) eingebunden, die ihrerseits dem Amt für Jugendarbeit in der Evangelischen Kirche von Westfalen angegliedert ist.

Mehr Infos

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg
c/o Amt für Jugendarbeit der Ev. Kirche von Westfalen
Iserlohner Straße 25, 58239 Schwerte

Telefon: 02304/755-280
Fax: 02304/755248


E-Mail: info@mbr-arnsberg.de
Website: www.mbr-arnsberg.de

Map Marker

Mobile Beratung im Regierungsbezirk Detmold

Träger der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Detmold ist Arbeit und Leben DGB/VHS  im Kreis Herford e.V.

Mehr Infos

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Detmold / OWL
c/o Arbeit und Leben im Kreis Herford DGB/VHS e.V.
Kreishausstraße 6, 32051 Herford

Telefon: 05221/1745725
Telefon: 05221/1745726

E-Mail: info@mbr-owl.de
Website: www.mbr-owl.de und www.aul-herford.de

Map Marker

Mobile Beratung im Regierungsbezirk Düsseldorf

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Düsseldorf wird von dem Verein Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz (e.V.) umgesetzt.

Mehr Infos

Mobile Beratung im Regierungsbezirk Düsseldorf
c/o Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
Bendahler Straße 29, 42285 Wuppertal


Telefon: 0202/2543006 (Mobile Beratung)
Telefon: 0202/2543005 (Wuppertaler Initiative)

E-Mail: info@mbr-duesseldorf.de
Website: www.mbr-duesseldorf.de und www.wuppertaler-initiative.de
Flyer: MBR Düsseldorf Flyer

Map Marker

Mobile Beratung im Regierungsbezirk Münster

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Münster sitzt im Geschichtsort Villa ten Hompel unter Trägerschaft der Stadt Münster.

Mehr Infos

Mobile Beratung im Regierungsbezirk Münster
Gegen Rechtsextremismus, für Demokratie
c/o Geschichtsort Villa ten Hompel
Kaiser-Wilhelm-Ring 28, 48145 Münster

Telefon: 0251/4927109
E-Mail: kontakt@mobim.info
Website: www.mobim.info

Map Marker

Opferberatung Rheinland

Die OBR berät und unterstützt seit 2012 Menschen, die von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt betroffen sind. Das Angebot richtet sich an direkt von einem Angriff Betroffene, Personen aus ihrem sozialen Umfeld und Zeug:innen eines Angriffs.

Mehr Infos

Opferberatung Rheinland (OBR)
Volmerswerther Straße 20, 40221 Düsseldorf

Mobil: 0178/8113900
Fax: 0211/ 157605210

E-Mail: info@opferberatung-rheinland.de
Website: www.opferberatung-rheinland.de

Facebook: @opferberatung.rheinland
Twitter: @obr_rheinland

Map Marker

Opferberatung Back-Up für Westfalen

BackUp unterstützt seit 2011 Betroffene rechtsextremer, rassistischer und antisemitischer Gewalt sowie deren soziales Umfeld und Zeug*innen in Westfalen-Lippe.

Mehr Infos

BackUp - Beratung für Opfer rechtsextremer, rassistischer und antisemitischer Gewalt
c/o BackUp-ComeBack e.V.
Stefanstraße 2, 44135 Dortmund

Mobil: 0172/1045432
Telefon: 0231/95652484

E-Mail: contact@backup-nrw.org
Website: www.backup-nrw.org

Facebook: facebook.com/backup.nrw
Twitter: twitter.com/BackUpNRW
Instagram: www.instagram.com/backup_opferberatung

Bürozeiten: Mo – Fr 09 – 17 Uhr

Map Marker

Ausstiegsberatung NinA NRW

RE/init e.V.
Projekt NinA NRW

Das Projekt NinA NRW unterstützt seit 2009 Jugendliche und Erwachsene beim Ausstiegsprozess aus extrem rechten Strukturen durch ein sozialpädagogisches Beratungsangebot.

Mehr Infos

Am Steintor 3, 45657 Recklinghausen
Mobil: 0176/93119765
Mail: nina.nrw@reinit.de
Website: www.nina-nrw.de
Twitter: https://twitter.com/nina_nrw

Erreichbarkeit:
Mo-Fr: 08 -17 Uhr (bei Mailbox erfolgt Rückruf am nächsten Werktag)

Map Marker

NRWeltoffen Oberhausen (Demokratiebüro)

Handlungsschwerpunkte des Projekts

Die Umsetzung und Weiterentwicklung des „Kommunalen Handlungskonzeptes gegen Rassismus und Rechtsextremismus für die Stadt Oberhausen“ ist der Schwerpunkt der Handlungen. Von zentraler Bedeutung ist die Entwicklung eines Konzeptes für ein „Demokratiebüro“ als institutionalisierte lokale Einrichtung. Als digitale Vorstufe ist die Angebotsdatenbank www.demokratiebuero.de veröffentlicht und nutzbar. Zu finden sind dort Präventionsangebote gegen Rechtsextremismus, Rassismus und andere menschenverachtende Einstellungen und andererseits Maßnahmen und Angebote der Demokratieförderung.

Zentrales Ziel der Aktivitäten ist die Förderung, Herstellung und Bewahrung einer auf Vielfalt, Toleranz und Diversität ausgerichteten solidarisch-integrativen Stadtgesellschaft.

Mehr Infos


Koordinierungsstelle NRWeltoffen
Stadt Oberhausen (Gedenkhalle und Bunkermuseum)
André Wilger
Mülheimer Straße 8, 46049 Oberhausen
Telefonnummer: 0208/4396-9319

Telefon: 0208/85000-7089
E-Mail: nrweltoffen@awo-oberhausen.de
E-Mail: info@demokratiebuero.de

Website: www.demokratiebuero.de

Bürozeiten:
Mo 08.30 bis 16.00 Uhr
Di 13.00 bis 16.00 Uhr
Mi 08.30 bis 13.00 Uhr
Do 08.30 bis 16.00 Uhr
Fr 08.30 bis 13.00 Uhr

Map Marker

NRWeltoffen Paderborn

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Stärkung der demokratie- und toleranzfreundlichen Strukturen im Kreisgebiet
  • Intensivierung der Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus
  • Förderung des Austausches und stärkere Bekanntmachung der engagierten Akteur*innen
  • Organisatorische und finanzielle Förderung von Projekten und Veranstaltungen aus der Zivilgesellschaft
  • Beratung und Begleitung von zivilgesellschaftlichen Initiativen und Einzelpersonen
  • Organisation und Durchführung von eigenen Maßnahmen zur Rechtsextremismus- und Rassismusprävention

Mehr Infos

Kontaktdaten:
Demokratie-Büro „vielfalt-lieben.de“
Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren
E-Mail: KohlschmidtV@kreis-paderborn.de
Telefon: 02955 7622-17

Webseite: www.vielfalt-lieben.de
Instagram: vielfalt_lieben_pb

Map Marker

Jederzeit wieder! Gemeinsam gegen Antisemitismus!

Das Projekt „Jederzeit wieder! Gemeinsam gegen Antisemitismus!“ in Trägerschaft der Kölnischen Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit bietet Fortbildungen für Erwachsene und Workshops für Jugendliche an, um eine größere Sensibilität für Antisemitismus bei den Teilnehmenden zu fördern.

Mehr Infos

Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V.
Kartäusergasse 9-11, 50678 Köln 

Telefon: 0221/3382-225
E-Mail: kontakt@koelnische-gesellschaft.de
Website: https://www.koelnische-gesellschaft.de/
Facebook: https://www.facebook.com/koelnischegesellschaft

Map Marker

Re_Struct

Der Fachbereich Re_Struct des IDA-NRW hat zum Ziel, rassismuskritische und intersektionale Perspektiven für Institutionen und Träger der politischen Bildung anzuregen und weiterzuentwickeln.

Mehr Infos

Fachbereich Re_Struct
c/o IDA-NRW Landesweite Fachstelle zu Rassismuskritik und Rechtsextremismusprävention

Volmerswerther Straße 20, 40221 Düsseldorf
Telefon: 0211/159255-76
Fax: 0211/15925569
E-Mail: re_struct@ida-nrw.de
Website: https://www.ida-nrw.de/wir-ueber-uns/arbeitsschwerpunkte/

Map Marker

Plan P. – Jugend stark machen gegen islamistische Radikalisierung

Durch Sensibilisierung, Qualifizierung und Vernetzung von pädagogischen Fachkräften soll das Projekt "Plan P." in Trägerschaft der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS) in allen Kommunen/Jugendamtsbezirken zentrale Ansprechpersonen aus dem Bereich des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes etabliert werden, die in Fragen der Prävention des Islamismus kompetent beraten bzw. weitervermitteln können.

Mehr Infos

Arbeitsgemeinschaft
Kinder- und Jugendschutz (AJS)
Nordrhein-Westfalen e.V.
Poststraße 15 – 23, 50676 Köln
Telefon 0221-92 13 92-0
E-Mail: info@ajs.nrw
Internet: www.ajs.nrw

Map Marker

NRWeltoffen Städteregion Aachen

Handlungsschwerpunkte des Projektes:

  • Beobachtung und Analyse der rechtsextremen Szene in der Städteregion Aachen
  • Förderung einer bewussten Haltung/ Bildungsarbeit in der Zivilgesellschaft u. a. zu den Themen Diversität, Rassismuskritische und Postkoloniale Perspektiven, Gender, Intersektionalität und Rassismus, Antisemitismus, Rechtsextremismus
  • Beratung kommunaler Einrichtungen zu den Themen Rechtsextremismus und Rassismus
  • Erstellung eines lokalen Handlungskonzepts gegen Rassismus und Rechtsextremismus
  • Betreuung der Mitgliedschaft in der „Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus (ECCAR)“
  • Entwicklung von Maßnahmen gegen Rassismus unter Berücksichtigung der Betroffenenperspektive
  • Förderung des lokalen Engagements gegen Rassismus und Rechtsextremismus

Mehr Infos

Kommunales Integrationszentrum der Städteregion Aachen
Ansprechperson: Verena Mohnen
Trierer Straße 1
52078 Aachen
Tel.: 0241 – 5198 4611
Mail: verena.mohnen@staedteregion-aachen.de

Website: https://www.staedteregion-aachen.de/de/navigation/aemter/kommunales-integrationszentrum-a-46/integration-als-querschnittsaufgabe/nrweltoffen-lokale-handlungsstrategien-gegen-rechtsextremismus-und-rassismus

 

Map Marker

PfD StädteRegion Aachen

Die Partnerschaft für Demokratie der StädteRegion Aachen setzt sich zum Ziel im Sinne eines demokratiefördernden Leitbilds starke Persönlichkeiten im Rahmen der Kinder- und Jugendpartizipation zu fördern sowie pädagogische Multiplikatoren in der StädteRegion unter dem Motto „Prävention durch Bildung“ zu unterstützen. Des Weiteren ist die Stärkung der zivilgesellschaftlichen Akteure und außerschulischen Bildungspartner unser Anliegen.

Fach- und Koordinierungsstelle:
Filip Chirea-Hermeneanu
Partner für Bildung e.V., Zollernstraße 16, 52070 Aachen
E-Mail: demokratieleben@staedteregion-aachen.de
Telefon: 0241/5198-4310
Website: https://www.staedteregion-aachen.de/demokratie

Map Marker

NRWeltoffen - Bündnis Buntes Bottrop

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Die Koordinierungsstelle des Bündnis Buntes Bottrop ist zuständig für die Umsetzung und Weiterentwicklung des Aktionskonzeptes gegen rassistische und rechtsextreme Tendenzen in Bottrop. Das Konzept zielt darauf ab, ein aktives Netzwerk gegen Rechtsradikalismus aufzubauen, um durch eine kontinuierliche und umfassende Information der Bevölkerung, eine nachhaltige Sensibilität und Wachsamkeit sicherzustellen. Insbesondere Jugendliche und ihre Bezugs- und Betreuungspersonen wie Eltern, Geschwister und Großeltern, Lehrer*innen, Erzieher*innen etc. sollen – auch präventiv – erreicht und eingebunden werden. Somit soll ein wirksamer politischer und gesellschaftlicher „Klimaschutz“ zur Sicherung von Werten wie Respekt, Wertschätzung, Solidarität und soziales Engagement in Gang gesetzt werden.

Mehr Infos

Bündnis Buntes Bottrop
Haus der Vielfalt
Sofia Prusko
Gerichtsstr. 3 | 46236 Bottrop
Telefon: 02041/23019
E-Mail: info@buendnis-buntes-bottrop.de

Website, Social-Media:
www.buendnis-buntes-bottrop.de

Bürozeiten:
Montag & Donnerstag: 9 - 16 Uhr
Freitag: 9 - 14 Uhr

Map Marker

NRWeltoffen Essen

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Erstellung eines Handlungskonzepts für Demokratie und Vielfalt (voraussichtlich) mit den Schwerpunkten „rechtsextremistisch geprägten Mischszene“ und Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements.

Stadt Essen
Kommunales Integrationszentrum Essen
Frau Balogh
Hollestr. 3
45127 Essen
Tel.: 0201 – 88 88466
Cordula.Balogh@interkulturell.essen.de
 

https://www.essen.de/leben/migration_und_integration/kommunales_integrationszentrum/kistartseite.de.html

Map Marker

Spotlight - Antifeminismus erkennen und begegnen

„Spotlight – Antifeminismus erkennen und begegnen“ ist ein Projekt der Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V., das im Januar 2022 gestartet ist. Das Ziel des Projektes ist es, die Gefahren und antidemokratischen Tendenzen von Antifeminismus sichtbar zu machen und ihnen entgegenzuwirken.

Mehr Infos

Spotlight – Antifeminismus erkennen und begegnen
c/o Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
Bendahler Str. 29
42285 Wuppertal
E-Mail: spotlight@wuppertaler-initiative.de
Website: https://www.wuppertaler-initiative.de/spotlight

Map Marker

expo-nrw.dok

Ziel des Projekts ist es, in digitalen medialen Erzeugnissen zentrale Akteur*innen, Herangehensweisen, Erfahrungen und Herausforderungen im Bereich der Islamismus- und Rechtsextremismusprävention der letzten Jahre vorzustellen, methodische Zugänge zu diskutieren und Synergien zu erschließen.

Mehr Infos

IFAK e.V. - Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe - Migrationsarbeit.
Kortumstrasse 106, 44787 Bochum
Telefon: 0175 – 820 26 24
E-Mail: expo@bildungsnetz-nrw.de

Website: www.ex-position.de
Instagram: https://www.instagram.com/expo_ruhr/
Facebook: https://www.facebook.com/ExPORuhr/
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCWK6W3DTypLCG5gWlPQ7Sww

Map Marker

NRWeltoffen Duisburg

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Seit Beginn des Projektstarts im Jahr 2015 beteiligt sich die Kreisfreie Stadt Duisburg aktiv am Landesprogramm NRWeltoffen. Dabei sind maßgebliche Ziele die Vermeidung und Vorbeugung von Diskriminierung, Rassismus, extremistischer Denkweisen und Handlungen sowie Aufklärung in Bezug auf Hass uns Hetze in der heutigen Gesellschaft. Ebenso verbindet die Partnerschaft für Demokratie in Duisburg das Landesprojekt NRWeltoffen mit dem Bundesprogramm ,,Demokratie Leben!“ vor Ort, um aktiv kommunale Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus sichtbar zu machen und zu fördern.

Mehr Infos


Jugendring Duisburg
Laura Steyer
Externe Koordinierungs- und Fachstelle Landesprogramm NRWeltoffen und Bundesprogramm „Demokratie Leben!“
Claubergstraße 20-22
47051 Duisburg
0203/26246
l.steyer@jugendring-duisburg.de

Website: https://www.jugendring-duisburg.de/partnerschaft-fuer-demokratie/

Map Marker

NRWeltoffen Remscheid

Federführendes Amt:
Stadt Remscheid
Geschäftsbereich des Oberbürgermeisters - Kommunikation, Repräsentation, Bürgerdialog
Rabia Gür
Theodor-Heuss-Platz 1
42853 Remscheid
(02191) 16-35 93
Rabia.Guer@remscheid.de

Koordinierende Fachstelle:
Stadtteil e.V.
Der Neue Lindenhof
Kerstin Becklas
Honsberger Straße 38
42857 Remscheid
(02191) 938032
k.becklas@stadtteil-rs.de

Map Marker

PfD Rhein-Erft-Kreis

Partnerschaft für Demokratie Rhein-Erft-Kreis

Projekttitel: Aktionsbündnis für Demokratiestärkung und Antirassismus – a.d.a.

Mit dem Aktionsbündnis für Demokratiestärkung und Antirassismus positionieren wir uns gegen Rassismus, Antisemitismus, jede Form der Diskriminierung sowie die extreme Rechte. Wir engagieren uns für eine freie demokratische Gesellschaft und einen wertschätzenden Umgang miteinander. Wir arbeiten präventiv. Wir möchten die Menschen zur Reflektion der eigenen Privilegien anregen, ungleiche Behandlung aufzeigen und Betroffene von Rassismus und Diskriminierung stärken.

Koordinierungs- und Fachstelle:
ASH-Sprungbrett e.V.
Glescher Str. 2
50126 Bergheim
E-Mail: ada@ash-sprungbrett.de

Projektleitung: Katharina Dammer
Telefon: 02271/6771456
E-Mail: k.dammer@ash-sprungbrett.de

Website: www.ada-rheinerft.de
Facebook: https://www.facebook.com/adarheinerft
Instagram: https://www.instagram.com/adarheinerft/

 

IHR KONTAKT ZU UNS

Treten Sie mit uns in Kontakt, wenn Sie Fragen zu den Angeboten haben oder Sie uns Ihre Anregungen zu den Inhalten der Webseite mitteilen wollen.

Zum Kontaktformular

Logo Bottom

Landeskoordinierungsstelle gegen

Rechtsextremismus und Rassismus

Völklinger Straße 4, 40219 Düsseldorf

Telefon: 0211/896-4844

E-Mail: info@lks.nrw