Lokale Handlungskonzepte in Kreisen und kreisfreien Städten

Die lokale Ebene hat in der präventiven Arbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus eine große Bedeutung. Dies wurde auch bei den Beteiligungsprozessen zur Entwicklung des Integrierten Handlungskonzeptes gegen Rechtsextremismus und Rassismus immer wieder bestätigt.

Um Kommunen in der Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus zu stärken, hat das Land das kommunale Förderprogramm NRWeltoffen entwickelt. Ziel des Programms ist die Unterstützung von Kreisen und kreisfreien Städten bei der nachhaltigen Entwicklung und Umsetzung präventiver Handlungskonzepte. Auch in diesem Programm ist die Beteiligung aller relevanten Akteurinnen und Akteure und der Einbezug der Perspektiven von Betroffenen ein zentrales Element.

Logo Förderprogramm NRWeltoffen
Menschen stehen im Kreis und schauen in die Kamera am Boden

Geförderte Kommunen

Regierungsbezirk Detmold: Bielefeld, Kreis Herford, Kreis Paderborn, Kreis Minden-Lübbecke

Regierungsbezirk Münster: Gelsenkirchen, Bottrop

Regierungsbezirk Arnsberg: Dortmund, Hamm

Regierungsbezirk Düsseldorf: Duisburg, Essen, Remscheid, Krefeld, Oberhausen, Solingen, Wuppertal, Kreis Mettmann

Regierungsbezirk Köln: Aachen, Köln, Städteregion Aachen, Kreis Düren, Kreis Euskirchen, Kreis Heinsberg, Oberbergischer Kreis, Rhein-Erft-Kreis

Evaluation des Förderprogramms

Das kommunale Förderprogramm "NRWeltoffen" wurde 2018 vom Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. (ISS-Frankfurt a.M.) evaluiert. Den Evaluationsbericht können Sie hier abrufen:

Übersicht der NRWeltoffen-Kommunen

Filterfunktion

Map Marker

NRWeltoffen im Kreis Herford

Handlungsschwerpunkte des Projekts

  • Bildungsarbeit in den Themenfeldern Rassismuskritik und Rechtsextremismusprävention
  • Vernetzung und Unterstützung von lokaler Zivilgesellschaft

Mehr Infos

Fachstelle NRWeltoffen im Kreis Herford – Lokales Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus und Rassismus
c/o Arbeit und Leben im Kreis Herford DGB/VHS e.V.
Kreishausstraße 6, 32051 Herford


Telefon: 05221/2757255 und 05221/2757254
E-Mail:
post@gegenrechts.info

Website: www.gegenrechts.info
Instagram: @gegenrechts_imkreisherford

Büroerreichbarkeit (telefonisch):
Mo-Do: 10-15 Uhr

Map Marker

NRWeltoffen Köln

Handlungsschwerpunkte des Projekts

  1. Ausbau und Verstetigung von Bildungsarbeit
    a) gegen Rechtsextremismus und Rassismus
    b) für Demokratie und Vielfalt
    c) rassismuskritische Bildungsarbeit
  2. Unterstützung der Antidiskriminierungsarbeit (unter Berücksichtigung des Empowerments von People of Colour)
  3. Unterstützung der Arbeit mit Geflüchteten
  4. Förderung und Würdigung zivilgesellschaftlichen Engagements

Querschnittsfelder: Partizipation, Förderung von Debattenkultur, Intersektionalität

Mehr Infos

NS-Dokumentationszentrum
Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus (ibs)

Hans-Peter Killguss
Appellhofplatz 23 - 25, 50667 Köln
Telefon: 0221/221-27963
Telefax: 0221/221-25512
E-Mail: hans-peter.killguss@stadt-koeln.de

Website: www.nsdok.de

Map Marker

NRWeltoffen / PfD Hamm

Die Werkstadt setzt sich für Vielfalt, Toleranz und Demokratie in Hamm ein. Sie vereint das Landesprojekt NRWeltoffen mit dem Bundesprojekt „Demokratie Leben!“ vor Ort. Schwerpunkte sind die Beratung und Vernetzung von zivilgesellschaftlichen Akteuren, sowie die aktive Demokratieförderung in Hamm.

Mehr Infos

Werkstadt für Demokratie und Toleranz
In Trägerschaft des Evangelischen Kirchenkreises Hamm
Nassauerstr 31,59065 Hamm

Telefon: 02381/142182
E-Mail: werkstadt@kirchenkreis-hamm.de

Instagram: @werkstadthamm
Facebook: https://www.facebook.com/werkstadtDT

Map Marker

NRWeltoffen Aachen

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Förderung der Zivilgesellschaft – für ein weltoffenes Aachen
  • Stärkung der von Rassismus Betroffenen
  • Aufklärungs- und Bildungsarbeit (VHS Aachen) zu:
    • Rassismus (Alltagsrassismus, Institutioneller Rassismus)
    • Antisemitismus
    • Rechtsextremismus
    • Kritische postkoloniale Perspektiven
    • Nationalismus in der Einwanderungsgesellschaft 
    • Ideologien der Ungleichwertigkeit

Mehr Infos

Projektleitung NRWeltoffen Aachen
Volkshochschule Aachen

Richard Gebhardt

Peterstraße 21-25, 52062 Aachen
Telefon: 0241/4792-177
Fax: 0241/406023
E-Mail:richard.gebhardt@mail.aachen.de
Bürotage: Di, Do, Fr (ab 10 Uhr), Raum 419

Website: https://www.vhs-aachen.de/programm/politik-gesellschaft/nrweltoffen/
Facebook: https://de-de.facebook.com/NRWeltoffenAachen/

Instagram: https://www.instagram.com/democr.ac.y/

Map Marker

Quartiersdemokraten Dortmund

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Das Projekt Quartiersdemokraten ist eine Fachstelle für die Rechtsextremismusprävention in Dortmund-Dorstfeld. Es unterstützt seit 2017 Akteur*innen, die sich für eine demokratische Kultur einsetzen. Ziel ist es, das Engagement gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus zu stärken.

Mehr Infos

Team: Vivianne Dörne & Annica Lang
Telefon: 0231/53 45 37 24
E-Mail: kontakt@quartiersdemokraten.de

Unterstützt durch: Stadt Dortmund - Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie
Telefon: 0231/50 26 15 6
E-Mail: vielfalt@dortmund.de

Website: www.quartiersdemokraten.de und www.vielfalt.dortmund.de
Facebook: www.facebook.de/quartiersdemokraten
Twitter: qd_dorstfeld
Instagram: www.instagram.com/quartiersdemokraten

 

 

Map Marker

NRWeltoffen Düren

Handlungsschwerpunkte des Projekts

  • Bildungsangebote für Schulen und Jugendeinrichtungen
  • Information und Weiterbildung von pädagogischen Fachkräften
  • Qualifizierung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für antirassistische Bildungsarbeit
  • Erinnerungskultur und Umgang mit Erinnerungsorten im Kreis Düren im Hinblick auf die Nationalsozialistische Vergangenheit der Region

Mehr Infos

Kreis Düren
Amt für Schule und Bildung
Anna Pöhls
Bismarckstr. 16, 52351 Düren
02421 22 1040 023
amt40@kreis-dueren.de

Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt
Karl Panitz
Peter-Schlack-Straße 19, 52372 Kreuzau
Telefon: 02422/903703
E-Mail:
panitz@duerener-buendnis.de
Website: http://www.duerener-buendnis.de/nrweltoffen-integriertes-handlungskonzept-gegen-rechtsextremismus-und-rassismus/

Map Marker

NRWeltoffen Euskirchen

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Erscheinungsformen extrem rechter Szenen im Raum Euskirchen
  • Perspektiven der Menschen, die von Rassismus und Antisemitismus betroffen sind
  • Handlungsmöglichkeiten gegen die extreme Rechte sowie gegen Ausgrenzung und Diskriminierung

Mehr Infos

Projektträger: Kreis Euskirchen
Jülicher Ring 32, 53879 Euskirchen
Telefon: 02251/15334

Projektpartner: Vogelsang IP gemeinnützige GmbH
NS-Dokumentation Vogelsang / Akademie Vogelsang IP
Vogelsang 70, 53937 Schleiden
Telefon: 02444/91579-0
E-Mail: info@vogelsang-ip.de

Koordinierende Fachstelle: Weltoffen-Team für den Kreis Euskirchen
Sabine Weber, Telefon: 02444/91579-213
Katharina Wonnemann, Telefon: 02444/91579-196
E-Mail: weltoffen@kreis-euskirchen.de

Website: www.kreis-euskirchen-ist-weltoffen.de
Instagram: @nrweltoffen_kreis_euskirchen
Facebook: NRWeltoffen Kreis Euskirchen

Map Marker

NRWeltoffen - gegen Rassismus und Rechtsextremismus im Kreis Mettmann

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Intersektionaler Ansatz
  • Sensibilisierung von Multiplikator*innen
  • Beratungsinfrastruktur für von Alttagsrassismus betroffene Menschen

Mehr Infos

NRWeltoffen Kreis Mettmann
Kreis Mettmann / Der Landrat
Kreisintegrationszentrum
Jessie Paczulla
Düsseldorfer Str. 47, 40822 Mettmann

Telefon: 02104/99-2211
E-Mail: jessie.paczulla@kreis-mettmann.de
Website:https://www.kreis-mettmann.de/Weitere-Themen/Soziales/Integration/Rassismuskritische-Arbeit

 

Map Marker

Koordinierungsstelle des Netzwerks gegen Rechts im Oberbergischen Kreis

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Jugendarbeit, Schule, Politische Erwachsenenbildung, Neue Medien / Medienkompetenz, Arbeitswelt, Kunst und Kultur, Sport

Mehr Infos

Koordinierungsstelle Netzwerk gegen Rechts im Oberbergischen Kreis
Projektleitung: Nadine Lindörfer
Kleine Bergstraße 7, 51643 Gummersbach

Telefon: 02261/9877668
Mobil: 0160/96906178
E-Mail: netzgegenrechts-obk@pariberg.de

Website: https://www.netzgegenrechts-oberberg.org/
Facebook: @NgR.OBK

Map Marker

Aktionsbündnis für Demokratiestärkung und Antirassismus (a.d.a.) Rhein-Erft-Kreis

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Rassismuskritische Bildung
  • Extrem rechte Ideologie und Erscheinungsformen
  • Förderung von Zivilgesellschaftlichem Engagement

Mehr Infos

Aktionsbündnis für Demokratiestärkung und Antirassismus (a.d.a.)  Rhein-Erft-Kreis / ASH-Sprungbrett e.V.
E-Mail: ada@ash-sprungbrett.de

Projektleitung: Katharina Dammer
Telefom: 02271/6771456
E-Mail: k.dammmer@ash-sprungbrett.de

Referentin: Claudia Maierski
Telefon: 02271/7542315
E-Mail: c.maierski@ash-sprungbrett.de

Referent: David Sieveking
Telefon: 02271/7542315
E-Mail: d.sieveking@ash-sprungbrett.de

Website: www.ada-rheinerft.de
Facebook: https://www.facebook.com/adarheinerft
Twitter: https://twitter.com/adarheinerft

Instagram: https://www.instagram.com/adarheinerft/

Map Marker

NRWeltoffen Bielefeld

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Stärkung präventiver Maßnahmen gegen Rassismus und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in Zusammenarbeit mit kommunalen und zivilgesellschaftlichen Organisationen
  • Stärkung bzw. Erweiterung von bestehenden zivilgesellschaftlichen und kommunalen rassismuskritischen und Demokratie fördernden Netzwerken
  • Stärkung und Ausbau von politischer Bildung in städtischen Einrichtungen

Mehr Infos

Kommunale Integrationszentrum Bielefeld
Hidayet Tuncer

Niederwall 23, 33602 Bielefeld

E-Mail: hidayet.tuncer@bielefeld.de
Website: https://ki-bielefeld.de/214-Demokratiefoerderung-_Rassismuskritik

Bürozeiten: 8 -16.30 Uhr

Map Marker

NRWeltoffen Wuppertal

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Auch in Wuppertal werden Menschen tagtäglich mit (Alltags-) konfrontiert. Eine möglichst breit aufgestellte, solidarische und wehrhafte Zivilgesellschaft kann Unterstützung von Betroffenen ermöglichen und Rassismus bekämpfen. Hierbei ist auch die Sichtbarmachung von Vielfalt und einer offenen Stadtgesellschaft ein Gegengewicht zu rechter, rassistischer Hetze und Ideologien. Die im Handlungsprogramm für Demokratie und Toleranz der Stadt Wuppertal aufgeführten Handlungsfelder - insbesondere Öffentlichkeit, Bildung, außerschulische Jugendbildung, Internet und soziale Medien sowie Chancengleichheit und kulturelle Vielfalt - greifen den Handlungsbedarf insbesondere bezüglich der  Schwerpunkte Antisemitismus, antimuslimischer Rassismus und institutioneller Rassismus auf.

Mehr Infos

NRWeltoffen Wuppertal
Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
Bendahler Straße 29
, 42285 Wuppertal
Ansprechperson: Nina Bramkamp

Telefon: 0202/254-3005

Mobil: 0160/92358251
E-Mail: nina.bramkamp@initiative.wuppertal.de

Website: www.wuppertaler-initiative.de
Facebook: Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz

Map Marker

NRWeltoffen im Kreis Minden-Lübbecke

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Erinnerungskultur, Diskussions- und Debattenkultur und Grund- sowie Menschenrechte

Mehr Infos

Fachstelle NRWeltoffen
Kreis Minden-Lübbecke
Herr Daniel Kapteina
Portastraße 13, 32423 Minden

 

Telefon: 0571-80721683
E-Mail: d.kapteina@minden-lübbecke.de
Website: www.minden-luebbecke.de/Service/Integration/NRWeltoffen/

Map Marker

NRWeltoffen Krefeld

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Evaluation der Umfrage und partizipative Entwicklung des lokalen Handlungskonzepts mit dem Steuerungsgremium
  • Konkretisierung der Zielsetzungen
  • Entwicklung von Maßnahmen und Angeboten

Mehr Infos

NRWeltoffen Krefeld
Stadt Krefeld, Fachbereich 56 Migration und Integration
Abteilung Integration, 56/20 Strategisches Netzwerkmanagement
Hansastraße 32, 47799 Krefeld

Dr. Tagrid Yousef
Telefon: 02151/86-2502
E-Mail: tagrid.yousef@krefeld.de

Madita Leenders
Telefon: 02151/86-2824

E-Mail: madita.leenders@krefeld.de


Website: https://www.krefeld.de/de/migration-integration/kommunales-integrationszentrum/
Facebook: https://www.facebook.com/pages/category/Public---Government-Service/Integration-in-Krefeld-108162014121218/

Map Marker

NRWeltoffen Solingen

Mehr Infos

Federführendes Amt:
Stadtdienst Integration
Michael Roden
Friedrichstraße 46, 42655 Solingen
Telefon: 0212/290-2720
E-Mail:
m.roden@solingen.de

Koordinierungs- und Fachstelle:
Diakonisches Werk Solingen
Wolfgang Arzt und Kristiina Albrecht
Kasernenstraße 21-23, 42651 Solingen
Telefon: 0212/231287
E-Mail:
wolfgang.arzt@evangelische-kirche-solingen.de
E-Mail: kristiina.albrecht@evangelische-kirche-solingen.de

Map Marker

NRWeltoffen Heinsberg

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  1. Schulen
  2. Erwachsenbildung (Anton-Heinen-Volkshochschule)
  3. Jugendarbeit über Jugendämter
  4. Erwachsenenbildung (Vereine/Initiativen)
  5. Kommunen
  6. Öffentlichkeitsarbeit
  7. Bündnis gegen Rechts  - für Demokratie und Toleranz im Kreis Heinsberg

Mehr Infos

Kreis Heinsberg
Zentrum für kommunale Bildung und Integration
- NRWeltoffen –

Maria Sprenger
Postanschrift: Valkenburger Str. 45
Dienstgebäude: Oberbrucher Str. 1
52525 Heinsberg

Telefon: 02452 13 4229
Fax: 02452 13 88 4229
E-Mail: maria.sprenger@kreis-heinsberg.de

Website: https://service.kreis-heinsberg.de/dienstleistungen-a-z/-/egov-bis-detail/dienstleistung/14741/show

Map Marker

NRWeltoffen Gelsenkirchen

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Prävention von Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus und Demokratieförderung
  • Finanzielle Förderung und fachliche Begleitung von zivilgesellschaftlichen Präventionsmaßnahmen
  • Fortbildung und Vernetzung von relevanten Akteur*innen und Fachkräften
  • Bildungsveranstaltungen für Interessierte

Mehr Infos

NRWeltoffen Gelsenkirchen
Sarah Prütz
Stadt Gelsenkirchen

Referat Kinder, Jugend und Familien, 51/3 – Fachstelle gegen Rechtsextremismus und Rassismus
Kurt-Schumacher-Straße 4, 45875 Gelsenkirchen

Telefon: 0209/169-2474
E-Mail: sarah.pruetz@gelsenkirchen.de
Website: https://www.gelsenkirchen.de/de/Soziales/Hilfen_in_Not/Demokratief%C3%B6rderung/

Map Marker

NRWeltoffen Oberhausen (Demokratiebüro)

Handlungsschwerpunkte des Projekts

Die Umsetzung und Weiterentwicklung des „Kommunalen Handlungskonzeptes gegen Rassismus und Rechtsextremismus für die Stadt Oberhausen“ ist der Schwerpunkt der Handlungen. Von zentraler Bedeutung ist die Entwicklung eines Konzeptes für ein „Demokratiebüro“ als institutionalisierte lokale Einrichtung. Als digitale Vorstufe ist die Angebotsdatenbank www.demokratiebuero.de veröffentlicht und nutzbar. Zu finden sind dort Präventionsangebote gegen Rechtsextremismus, Rassismus und andere menschenverachtende Einstellungen und andererseits Maßnahmen und Angebote der Demokratieförderung.

Zentrales Ziel der Aktivitäten ist die Förderung, Herstellung und Bewahrung einer auf Vielfalt, Toleranz und Diversität ausgerichteten solidarisch-integrativen Stadtgesellschaft.

Mehr Infos


Koordinierungsstelle NRWeltoffen
Stadt Oberhausen (Gedenkhalle und Bunkermuseum)
André Wilger
Mülheimer Straße 8, 46049 Oberhausen
Telefonnummer: 0208/4396-9319

Telefon: 0208/85000-7089
E-Mail: nrweltoffen@awo-oberhausen.de
E-Mail: info@demokratiebuero.de

Website: www.demokratiebuero.de

Bürozeiten:
Mo 08.30 bis 16.00 Uhr
Di 13.00 bis 16.00 Uhr
Mi 08.30 bis 13.00 Uhr
Do 08.30 bis 16.00 Uhr
Fr 08.30 bis 13.00 Uhr

Map Marker

NRWeltoffen Paderborn

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

  • Stärkung der demokratie- und toleranzfreundlichen Strukturen im Kreisgebiet
  • Intensivierung der Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus
  • Förderung des Austausches und stärkere Bekanntmachung der engagierten Akteur*innen
  • Organisatorische und finanzielle Förderung von Projekten und Veranstaltungen aus der Zivilgesellschaft
  • Beratung und Begleitung von zivilgesellschaftlichen Initiativen und Einzelpersonen
  • Organisation und Durchführung von eigenen Maßnahmen zur Rechtsextremismus- und Rassismusprävention

Mehr Infos

Kontaktdaten:
Demokratie-Büro „vielfalt-lieben.de“
Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren
E-Mail: bachemm@kreis-paderborn.de
Telefon: 02955 7622-17

Webseite: www.vielfalt-lieben.de
Instagram: vielfalt_lieben_pb

Map Marker

NRWeltoffen Städteregion Aachen

Handlungsschwerpunkte des Projektes:

  • Beobachtung und Analyse der rechtsextremen Szene in der Städteregion Aachen
  • Förderung einer bewussten Haltung/ Bildungsarbeit in der Zivilgesellschaft u. a. zu den Themen Diversität, Rassismuskritische und Postkoloniale Perspektiven, Gender, Intersektionalität und Rassismus, Antisemitismus, Rechtsextremismus
  • Beratung kommunaler Einrichtungen zu den Themen Rechtsextremismus und Rassismus
  • Erstellung eines lokalen Handlungskonzepts gegen Rassismus und Rechtsextremismus
  • Betreuung der Mitgliedschaft in der „Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus (ECCAR)“
  • Entwicklung von Maßnahmen gegen Rassismus unter Berücksichtigung der Betroffenenperspektive
  • Förderung des lokalen Engagements gegen Rassismus und Rechtsextremismus

Mehr Infos

Kommunales Integrationszentrum der Städteregion Aachen
Ansprechperson: Verena Mohnen
Steinstraße 87
52249 Eschweiler
Tel.: 0241 – 5198 4611
Mail: verena.mohnen@staedteregion-aachen.de

Website: https://www.staedteregion-aachen.de/de/navigation/aemter/kommunales-integrationszentrum-a-46/integration-als-querschnittsaufgabe/nrweltoffen-lokale-handlungsstrategien-gegen-rechtsextremismus-und-rassismus

 

Map Marker

NRWeltoffen - Bündnis Buntes Bottrop

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Die Koordinierungsstelle des Bündnis Buntes Bottrop ist zuständig für die Umsetzung und Weiterentwicklung des Aktionskonzeptes gegen rassistische und rechtsextreme Tendenzen in Bottrop. Das Konzept zielt darauf ab, ein aktives Netzwerk gegen Rechtsradikalismus aufzubauen, um durch eine kontinuierliche und umfassende Information der Bevölkerung, eine nachhaltige Sensibilität und Wachsamkeit sicherzustellen. Insbesondere Jugendliche und ihre Bezugs- und Betreuungspersonen wie Eltern, Geschwister und Großeltern, Lehrer*innen, Erzieher*innen etc. sollen – auch präventiv – erreicht und eingebunden werden. Somit soll ein wirksamer politischer und gesellschaftlicher „Klimaschutz“ zur Sicherung von Werten wie Respekt, Wertschätzung, Solidarität und soziales Engagement in Gang gesetzt werden.

Mehr Infos

Bündnis Buntes Bottrop
Haus der Vielfalt
Sofia Prusko
Gerichtsstr. 3 | 46236 Bottrop
Telefon: 02041/23019
E-Mail: info@buendnis-buntes-bottrop.de

Website, Social-Media:
www.buendnis-buntes-bottrop.de

Bürozeiten:
Montag & Donnerstag: 9 - 16 Uhr
Freitag: 9 - 14 Uhr

Map Marker

NRWeltoffen Essen

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Erstellung eines Handlungskonzepts für Demokratie und Vielfalt (voraussichtlich) mit den Schwerpunkten „rechtsextremistisch geprägten Mischszene“ und Stärkung des zivilgesellschaftlichen Engagements.

Stadt Essen
Kommunales Integrationszentrum Essen
Frau Balogh
Hollestr. 3
45127 Essen
Tel.: 0201 – 88 88466
Cordula.Balogh@interkulturell.essen.de
 

https://www.essen.de/leben/migration_und_integration/kommunales_integrationszentrum/kistartseite.de.html

Map Marker

NRWeltoffen Duisburg

Handlungsschwerpunkte des Projekts:

Seit Beginn des Projektstarts im Jahr 2015 beteiligt sich die Kreisfreie Stadt Duisburg aktiv am Landesprogramm NRWeltoffen. Dabei sind maßgebliche Ziele die Vermeidung und Vorbeugung von Diskriminierung, Rassismus, extremistischer Denkweisen und Handlungen sowie Aufklärung in Bezug auf Hass uns Hetze in der heutigen Gesellschaft. Ebenso verbindet die Partnerschaft für Demokratie in Duisburg das Landesprojekt NRWeltoffen mit dem Bundesprogramm ,,Demokratie Leben!“ vor Ort, um aktiv kommunale Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus und Rassismus sichtbar zu machen und zu fördern.

Mehr Infos


Jugendring Duisburg
Laura Steyer
Externe Koordinierungs- und Fachstelle Landesprogramm NRWeltoffen und Bundesprogramm „Demokratie Leben!“
Claubergstraße 20-22
47051 Duisburg
0203/26246
l.steyer@jugendring-duisburg.de

Website: https://www.jugendring-duisburg.de/partnerschaft-fuer-demokratie/

IHR KONTAKT ZU UNS

Treten Sie mit uns in Kontakt, wenn Sie Fragen zu den Angeboten haben oder Sie uns Ihre Anregungen zu den Inhalten der Webseite mitteilen wollen.

Zum Kontaktformular

Logo Bottom

Landeskoordinierungsstelle gegen

Rechtsextremismus und Rassismus

Völklinger Straße 4, 40219 Düsseldorf

Telefon: 0211/896-4844

E-Mail: info@lks.nrw