Die Stadt Dortmund verfügt seit dem Jahr 2011 über einen vom Rat der Stadt Dortmund beschlossenen „Aktionsplan gegen Rechtsextremismus”, der im Jahr 2017 überarbeitet und novelliert wurde. Der Aktionsplan umfasst sieben Handlungsfelder, eines davon bezieht sich explizit auf die Stadtteilarbeit. Das Projekt Quartiersdemokraten ist eine Fach- und Netzwerkstelle für die Themen Rechtsextremismusprävention und Demokratieförderung und ist schwerpunktmäßig zuständig für den Dortmunder Stadtteil Dorstfeld. Mit Angeboten und Methoden der Sozialen Arbeit beraten und fördert das Projekt seit 2017 zivilgesellschaftliche Akteur*innen, die sich im Stadtteil für eine demokratische Kultur einsetzen. Ziel ist es, das Engagement gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus in Dorstfeld zu stärken und nachhaltige Strukturen zu schaffen, die zu einem demokratischen und solidarischen Gemeinwesen beitragen. Hierfür werden gemeinsam mit Bürger*innen aus Dorstfeld Projekte sowie Handlungs- und Interventionsstrategien gegen Rechtsextremismus entwickelt, die sich an den Gegebenheiten des Stadtteils orientieren.

Die Angebote des Projekts orientieren sich an den Bedürfnissen und Ressourcen der Menschen im Stadtteil. Dazu gehört schwerpunktmäßig die Beratung in der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus im Stadtteil, die Unterstützung bei der Umsetzung von demokratiefördernden Projekten und Aktionen sowie die Organisation und Moderation von Vorträgen, Gesprächsrunden, Fortbildungen und Workshops und die Vernetzung zivilgesellschaftlicher Akteur*innen.

Das Projekt Quartiersdemokraten liegt in der Trägerschaft des Vereins zur Förderung von Respekt, Toleranz und Verständigung in Dortmund-Dorstfeld e.V. und wird durch die Stadt Dortmund – Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie gefördert.

Logo: Quartiersdemokraten

Kontakt


Quartiersdemokraten

Das Team: Vivianne Dörne & Annica Lang
Telefon: 0231/53 45 37 24
E-Mail: kontakt@quartiersdemokraten.de

Unterstützt durch: Stadt Dortmund - Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie
Telefon: 0231/50 26 15 6
E-Mail: vielfalt@dortmund.de

www.quartiersdemokraten.de
www.vielfalt.dortmund.de
Facebook: www.facebook.de/quartiersdemokraten
Twitter: qd_dorstfeld
Instagram: www.instagram.com/quartiersdemokraten

IHR KONTAKT ZU UNS

Treten Sie mit uns in Kontakt, wenn Sie Fragen zu den Angeboten haben oder Sie uns Ihre Anregungen zu den Inhalten der Webseite mitteilen wollen.

Zum Kontaktformular

Logo Bottom

Landeskoordinierungsstelle gegen

Rechtsextremismus und Rassismus

Völklinger Straße 4, 40219 Düsseldorf

Telefon: 0211/896-4844

E-Mail: info@lks.nrw